AllgemeinPunkteteilung gegen HSV III

Punkteteilung gegen HSV III

Aufstellung:

Tim Burgemeister – Jakob Schulz, Claas Brau (87.), Yasin Aytekin, Ljubisa Panic, Tizian Backhaus – Samir Rabbi (43.), Jonas Fritz, Milaim Buzhala (74.), Richard Wenzel – Dominik Fornfeist

Johannes Kirchhof (43.), Lukas Kettner (74.), Luca Wiechers (87.)

Torschützen:

0-1 Milaim Buzhala (5. Elfmeter), 1-1 Unbekannt (14.), 1-2 Dominik Fornfeist (24.), 1-3 Dominik Fornfeist (25.), 1-4 Tizian Backhaus (48.), 2-4 Unbekannt (58.), 3-4 Unbekannt (62.), 4-4 Unbekannt (64.), 5-4 Unbekannt (73.), 5-5 Luca Wiechers (87.)

Nach einer bereits Torreichen Partie im Hinspiel sollte es wieder spannend werden. Das am Ende 10 Tore geschossen wurden, hat dennoch niemand erwartet.

Das Spiel begann gleich mit Schwung und bereits in der 5. Minute konnte Fornfeist einen Elfmeter rausholen. Buzhala übernahm die Verantwortung und brachte 08 früh in Führung. Die Führung sollte nicht lange bestehen bleiben. Der HSV drückte und konnte den 1:1 Ausgleichstreffer in der 14. Minute erzielen. Binnen 2 Minuten konnte Fornfeist einen Doppelpack hinlegen und so den Zwischenstand auf 1:3 stellen (24./25.). Kurz vor der Halbzeit verletzte sich Rabbi schwer und musste vom Krankenwagen abgeholt werden. Das Spiel musste unterbrochen werden.

Nach ca. 40 Minuten konnte das Spiel fortgesetzt werden und die restlichen Minuten der ersten Hälfte zu Ende gespielt werden. Für den Verletzten Rabbi kam Kirchhof in der 43. Minute ins Spiel. Danach ging es direkt in die zweite Hälfte mit einem Stand von 3:1 aus Sicht der Buchholzer. Kurz nach der Halbzeit konnte 08 Ihre Führung weiter ausbauen und durch Backhaus auf 1:4 stellen.

Das Spiel schien entschieden, doch der HSV gab nicht auf und spielte mutig nach vorne und konnte in der 58. Minute auf 2:4 verkürzen. Der HSV hat jetzt Blut geleckt, sie wollten mehr und konnten kurze Zeit später das 3:4 und das 4:4 schießen (62./64.). Innerhalb von 7 Minuten wurde eine 3-Tore Führung hergegeben.

Es sollte noch schlimmer werden und in der 73. Minute erhöhte der HSV auf 5:4 und drehte somit das Spiel komplett. Es waren noch einige Minuten auf der Uhr und die Toumi-Elf wollte nicht aufgeben und konnte nach einer Ecke durch den gerade eingewechselten Wiechers zum spektakulärem 5:5 Ausgleich einköpfen (87.).

Am Ende steht das Spiel nicht im Mittelpunkt, denn die Gedanken widmen sich unserem verletztem Samir Rabbi. Wir wünschen Ihm alle eine schnelle und gute Genesung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

QUICK CONTACT INFO

Meet your new team leader, Top Scorer! Create your NFL or sports website, win the online sports game and dominate your competition.

b Monday-Friday: 9am to 5pm;

Satuday: 10am to 2pm